Themenabend im Stadtarchiv im Oktober 2017

Hingerichtet...

Grabstein der 1942 in den Bockholter Bergen hingerichteten Polen (Foto: Villa ten Hompel)

In den Bockholter Bergen fand am 14. August 1942 die Hinrichtung der beiden Polen F. Banas und W. Celgewski durch die Gestapo statt. Sie wurden erhängt. Zumindest eines der Opfer wurde hingerichtet, weil ihm eine Liebesbeziehung zu einer deutschen Frau vorgeworfen wurde. Dieser Fall und weitere Schicksale ehemaliger Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern stehen im Mittelpunkt des nächsten Themenabends am 26. Oktober. Der Referent Christoph Leclaire hat in jahrenlangen Forschungen versucht, mehr über die willkürlich Hingerichteten in Erfahrung zu bringen.

Wegen begrenzter Platzanzahl wird um Anmeldung gebeten (Telefon: 0251 492-4708).

 

Themenabend im Stadtarchiv

Einmal im Monat wird Geschichte dort lebendig, wo die Originalquellen aufbewahrt werden. Das Besondere an diesen Abenden: die Vorträge werden mit den Akten, Urkunden, Ratsprotokollen, Fotos und Plakaten illustriert, aus denen die Forschenden ihre Informationen beziehen. Die originale Begegnung mit der Geschichte in Verbindung mit einem Vortrag zu interessanten Aspekten der Stadtgeschichte ist ein wesentliches Merkmal dieser Themenabende.

Donnerstag, 26. Oktober 2017
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Moderation: Anja Gussek
Referent: Christoph Leclaire

Weitere Infos:

Website Stadtarchiv Münster

Veranstaltungsort:

An den Speichern 8, Erdgeschoss, Raum EG.04

An den Speichern 8 - EG - EG.04

Zurück