Themenabend im Stadtarchiv im Mai 2016

Erinnerung an Krieg und Frieden - Bestehende und verschwundene Denkmäler auf der Promenade und im Schlossgarten

Friedensdenkmal, 1905 (Foto: Stadtarchiv Münster)

Beim nächsten Themenabend am 19. Mai stellt die Arbeitsgruppe 'Kriegerdenkmäler in der Friedensstadt' Denkmäler auf der Promenade und im Schlossgarten vor. Neben den noch bestehenden Train-, Kürassier- und Dreizehnerdenkmal sowie zwei Ehrenmalen im Schlossgarten geht es um das heute verschwundene Friedensdenkmal am Kanonengraben, das 1905 eingeweiht wurde.

Wegen begrenzter Platzanzahl wird um Anmeldung gebeten (Telefon: 0251 492-4708).

 

Themenabend im Stadtarchiv

Einmal im Monat wird Geschichte dort lebendig, wo die Originalquellen aufbewahrt werden. Das Besondere an diesen Abenden: die Vorträge werden mit den Akten, Urkunden, Ratsprotokollen, Fotos und Plakaten illustriert, aus denen die Forschenden ihre Informationen beziehen. Die originale Begegnung mit der Geschichte in Verbindung mit einem Vortrag zu interessanten Aspekten der Stadtgeschichte ist ein wesentliches Merkmal dieser Themenabende.

Donnerstag, 19. Mai 2016
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Moderation: Roswitha Link
Referenten: M. Bieber, Dr. A. Bloch Pfister, S. Goldemann, L. Grawe, Dr. S. Kittel, L.-M. Pohl, S. Potthast,
                    T. Rudolph (AG Kriegerdenkmäler in der Friedensstadt der Expedition Frieden) (RL)

Weitere Infos:

Website Stadtarchiv Münster

Veranstaltungsort:

An den Speichern 8, Erdgeschoss, Raum EG.04

An den Speichern 8 - EG - EG.04

Zurück