Themenabend im Stadtarchiv im März 2017

"So wild und von den städtischen Sitten allmählich abweichend" - Geschichtsbilder vom Täuferreich im Wandel

Bernd Knipperdolling auf einem Notgeldschein der Stadt Münster von 1921 (Stadtarchiv Münster, Sammlung Ansichten Nr. 426)

Der nächste Themenabend am 23. März passt in das Reformationsjahr 2017. Für Münster gehört ohne Zweifel die Geschichte der Täufer in diesen Zusammenhang. "So wild und von den städtischen Sitten allmählich abweichend" ist nur eine Beschreibung der Herrschaft der Täufer in den Jahren 1534/35. Der Referent Jan Matthias Hoffrogge zeichnet in seinem Vortrag den Wandel der Geschichtsbilder vom Täuferreich nach.

Wegen begrenzter Platzanzahl wird um Anmeldung gebeten (Telefon: 0251 492-4708).

 

Themenabend im Stadtarchiv

Einmal im Monat wird Geschichte dort lebendig, wo die Originalquellen aufbewahrt werden. Das Besondere an diesen Abenden: die Vorträge werden mit den Akten, Urkunden, Ratsprotokollen, Fotos und Plakaten illustriert, aus denen die Forschenden ihre Informationen beziehen. Die originale Begegnung mit der Geschichte in Verbindung mit einem Vortrag zu interessanten Aspekten der Stadtgeschichte ist ein wesentliches Merkmal dieser Themenabende.

Donnerstag, 23. März 2017
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Moderation: Roswitha Link
Referent: Jan Matthias Hoffrogge

Weitere Infos:

Website Stadtarchiv Münster

Veranstaltungsort:

An den Speichern 8, Erdgeschoss, Raum EG.04

An den Speichern 8 - EG - EG.04

Zurück