Themenabend im Stadtarchiv im Juli 2016

Flurgespräche - Erinnerungen an NS-Verfolgte aus der Universität Münster

Heinz Bello, Student, 1944 hingerichtet.

Beim nächsten Themenabend am 21. Juli stellen die Referentinnen Dr. Sabine Happ und Dr. Veronika Jüttemann das Gedenkprojekt Flurgespräche der Westfälischen Wilhelms-Universität vor. Es ermöglicht Begegnungen mit ehemaligen Professoren, Mitarbeitern und Studierenden. Sie mussten erleben, dass der Nationalsozialismus auf verbrecherische Art und Weise in ihr Leben eingriff. Neben dem Gedenkkonzept werden auch einige Lebensläufe betroffener Personen vorgestellt.

Wegen begrenzter Platzanzahl wird um Anmeldung gebeten (Telefon: 0251 492-4708).

 

Themenabend im Stadtarchiv

Einmal im Monat wird Geschichte dort lebendig, wo die Originalquellen aufbewahrt werden. Das Besondere an diesen Abenden: die Vorträge werden mit den Akten, Urkunden, Ratsprotokollen, Fotos und Plakaten illustriert, aus denen die Forschenden ihre Informationen beziehen. Die originale Begegnung mit der Geschichte in Verbindung mit einem Vortrag zu interessanten Aspekten der Stadtgeschichte ist ein wesentliches Merkmal dieser Themenabende.

Donnerstag, 21. Juli 2016
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Moderation: Roswitha Link
Referentinnen: Dr. Sabine Happ, Dr. Veronika Jüttemann

Weitere Infos:

Website Stadtarchiv Münster

Veranstaltungsort:

An den Speichern 8, Erdgeschoss, Raum EG.04

An den Speichern 8 - EG - EG.04

Zurück