Aktuelles

Themenabend im Stadtarchiv im März 2014

Fürstbischof Christoph Bernhard von Galen, Kupferstich von 1675. (Stadtarchiv Münster, Porträtsammlung)

Münster zum Gehorsam zurückgeführt - Christoph Bernhard von Galen und die Stadt Münster 1650-1678.

Weiterlesen …

7. Tag der Archive 2014

Banner zum Tag der Archive 2014. (Gestaltung: Peter Fröhlich, LAV)

Am 8./9. März 2014 werden nun bereits zum siebten Mal in ganz Deutschland viele hundert Archiveinrichtungen dem Aufruf des VdA folgen und in über 160 Städten und Gemeinden zum TAG DER ARCHIVE in ihre Häuser einladen.

Weiterlesen …

Themenabend im Stadtarchiv im Februar 2014

Porträt von Franz Wüllner. (Stadtarchiv Münster, Porträtsammlung Nr. 288)

Themenabend zum Karajan des 19. Jahrhunderts

Er ist etwas in Vergessenheit geraten, aber das soll sich beim nächsten Themenabend am 27. Februar ändern.

Weiterlesen …

Wiederholung des Themenabends im Stadtarchiv zum Hausherrn der Boniburg

Gemälde der Boniburg von Paul Behrens-Havemann, 1924. (Foto: Stadtarchiv)

Da der Platz für alle Interessierten nicht ausreichte, wird der Themenabend zum Hausherrn der Boniburg am 13. Februar wiederholt. Prof. Dr. Wolfgang Gernert stellt noch einmal ihren Erbauer Reichsgraf Bonifazius von Hatzfeldt-Trachenberg (1854-1921) vor.

Er ließ die Boniburg bauen: Reichsgraf Bonifazius von Hatzfeld-Trachenberg.

Sein Leben und Wirken in Münster, Berlin und in Schlesien.

Weiterlesen …

Abschluss der Umgestaltung der Außenanlagen Speicherstadt

Mit der Fertigstellung des Anschlusses der Fernwärmeleitung an die Speicherstadt wird in diesem Monat auch die Umgestaltung der Außenanlagen abgeschlossen.

Weiterlesen …

2. Themenabend im Stadtarchiv im November

Stadt Münster, Stadtarchiv

In diesem Monat jährt sich zum 75. Mal der Tag, an dem auch in Münster die Ausgrenzung der Juden aus dem öffentlichen Leben und ihre Verfolgung einen schrecklichen Höhepunkt fanden. Am Abend des 9. November 1938, etwa gegen 23:30 Uhr, brannte die Synagoge in der Klosterstraße lichterloh. Die Feuerwehr verhinderte lediglich das Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude. Gleichzeitig wurden in dieser Nacht Juden in ihren Wohnungen überfallen, misshandelt, öffentlich verhöhnt, willkürlich festgenommen und ihre Geschäfte und Besitzungen verwüstet.

Bestand bis zum Novemberpogrom vielfach die Illusion, dass das NS-Regime nur in Ausnahme-Situationen dem Terror freien Lauf ließ, so wurde nun der durch und durch terroristische Charakter offenkundig. Erst jetzt wurde vielen Juden bewusst, wie sehr ihr Leben in Gefahr war. Die Vorgeschichte und die Ereignisse in Münster sowie die Folgen dieses Tages stellen die Historikerinnen Gisela Möllenhoff und Rita Schlautmann-Overmeyer vor.

Ergänzend zum Vortrag können Sie Archivalien im Original ansehen, die zur Erforschung des Themas genutzt worden sind.

Blick von der Promenade auf die am 9./10. November 1938 zerstörte Synagoge. (Foto: Stadtarchiv)

Weiterlesen …

Themenabende im Stadtarchiv im November

Stadt Münster, Stadtarchiv

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten. Münsters Preisträger/innen berichten.

 

Weiterlesen …

Themenabende im Stadtarchiv im September

Stadt Münster, Stadtarchiv

Beim Themenabend am 19. September laden die Referenten Dr. Martina Fleßner und Dr. Franz Waldmann zu einer Entdeckungtour über den Zentralfriedhof ein. Zahlreiche bekannte Persönlichkeiten haben hier ihre letzte Ruhestätte gefunden. Bau- und kunsthistorisch Interessantes wissen sie auch zu den historischen und modernen Grabdenkmälern zu berichten.

Grab des ehemaligen Reichskanzlers Heinrich Brüning auf dem Zentralfriedhof, um 1970. (Foto: Stadtarchiv, Sammlung Dias)

Weiterlesen …

Tag des offenen Denkmals am 8. September 2013

Das Motto des Denkmaltags am 8. September 2013 heißt: "Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?". Die Speicherstadt - ein lebendiges Denkmal!

Weiterlesen …